Lasse Petersdotter

Im Landtag


Bewegtbild


Lasse Petersdotter


Investitionen in Atomwaffen und Umweltzerstörung? Offener Brief an Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken

Mein offener Brief an die Vorstände von Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken: Nach Rechercheergebnissen der mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichneten Organisation ICAN (Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen) investieren die Kund*innen von Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken offenbar unbewusst direkt oder [...]

k40633k40633

Der kommunale Finanzausgleich hat eine lange, kontroverse und komplizierte Geschichte. In der letzten Wahlperiode hat die Küstenkoalition längst überfällige Reformen eingeleitet. Nach einem Gerichtsurteil müssen wir das Gesetz erneut überarbeiten.

Meine Rede zum Kommunalen Finanzausgleich

Der kommunale Finanzausgleich hat eine lange, kontroverse und komplizierte Geschichte. In der letzten Wahlperiode hat die Küstenkoalition längst überfällige Reformen eingeleitet. Nach einem Gerichtsurteil müssen wir das Gesetz erneut überarbeiten.

k40633k40633

Schon bald wird das Land über 30 Milliarden Euro Schulden haben. Wie gehen wir mit diesem Schuldenberg um? Welche Möglichkeiten und Pläne zur Tilgung wollen wir ergreifen? Dazu haben wir einen Antrag gestellt, zur Erstellung eines Zeit- und Maßnahmenplanes zur Schuldentilgung.

Meine Rede zur Schuldentilgung

Schon bald wird das Land über 30 Milliarden Euro Schulden haben. Wie gehen wir mit diesem Schuldenberg um? Welche Möglichkeiten und Pläne zur Tilgung wollen wir ergreifen? Dazu haben wir einen Antrag gestellt, zur Erstellung eines Zeit- und Maßnahmenplanes zur Schuldentilgung.

k40633k40633

In der Presse wurde in den letzten Jahren das Partyprojekt Odyssee diskutiert, indem dem wichtigen Angebot unterstellt wurde, Drogenkonsum zu verherrlichen. Das ist nicht der Fall, Odyssee ist ein wichtiges Angebot, das Drogen weder verherrlicht, noch

Meine Rede zu Drogenprävention in der Schule

In der Presse wurde in den letzten Jahren das Partyprojekt Odyssee diskutiert, indem dem wichtigen Angebot unterstellt wurde, Drogenkonsum zu verherrlichen. Das ist nicht der Fall, Odyssee ist ein wichtiges Angebot, das Drogen weder verherrlicht, noch

k40633k40633

Eine erholsame Winterpause ist vorbei – jetzt gehts wieder los! Es tagen wieder die Gremien und der Kalender ist voll mit Terminen, weiter gehts 🙂

Mein Start ins neue Jahr!

Eine erholsame Winterpause ist vorbei – jetzt gehts wieder los! Es tagen wieder die Gremien und der Kalender ist voll mit Terminen, weiter gehts 🙂

k40633k40633

Im November-Plenum des Schleswig-Holsteinischen Landtages hat die Parteivorsitzende der AfD Schleswig-Holstein, die ebenfalls Abgeordnete ist, eine interessante Äußerung getätigt. Ich glaube das kann man anders sehen.

„Kein Hass“ von AfD-Politikerin?

Im November-Plenum des Schleswig-Holsteinischen Landtages hat die Parteivorsitzende der AfD Schleswig-Holstein, die ebenfalls Abgeordnete ist, eine interessante Äußerung getätigt. Ich glaube das kann man anders sehen.

k40633k40633

Am Wochenende bin ich nach NRW gefahren, um dort die Proteste im Vorfeld der Klimakonferenz in Bonn zu begleiten.

Als parlamentarischer Demobeobachter war ich mit den Aktivist*innen in der Grube. Davon will ich euch gerne berichten 🙂

Protest gegen Kohlekraft – Wie ich Ende Gelände erlebt habe

Am Wochenende bin ich nach NRW gefahren, um dort die Proteste im Vorfeld der Klimakonferenz in Bonn zu begleiten. Als parlamentarischer Demobeobachter war ich mit den Aktivist*innen in der Grube. Davon will ich euch gerne berichten 🙂

k40633k40633

Symbole und Codes sind elementarer Bestandteil der rechtsextremen Szene.

Häufig wird versucht, über Anspielungen auf die verfassungsfeindliche Gesinnung hinzuweisen. Was bei Mode nur schwer vermeidbar ist und von den Unternehmen breit angelegte Gegenkampagnen abverlangt, ist beim Nummernschild sinnvoll regelbar.

Gerne werden solche Regelungen belächelt und angezweifelt, dass von einem so kleinen Gegenstand wie einem Nummernschild eine rechte Gesinnung übermittelt werden könne. Wir dürfen nicht vergessen: Das beschränkte rechtsextreme Weltbild würde problemlos auf die Fläche einer etwas zu klein geratenen Kartoffel passen!

Die Regulierung von Kfz-Kennzeichen ist ein kleiner, aber notwendiger Mosaikstein in unserer Arbeit gegen Rechtsextremismus. Ich freue mich auf eine Diskussion über sinnvolle Regelungen im Ausschuss.

Nazi-Codes auf Nummernschildern. Meine Rede im Landtag

Symbole und Codes sind elementarer Bestandteil der rechtsextremen Szene. Häufig wird versucht, über Anspielungen auf die verfassungsfeindliche Gesinnung hinzuweisen. Was bei Mode nur schwer vermeidbar ist und von den Unternehmen breit angelegte Gegenkampagnen abverlangt, ist beim Nummernschild sinnvoll regelbar. Gerne werden solche [...]

k40633k40633

Der AfD-Antrag zur Abschaffung von ARD, ZDF und NDR ist nun auch im schleswig-holsteinischen Landtag angekommen. Gerne inszenierte sich die AfD bereits in jedem anderen Landtag nach Einzug als Kämpferin gegen „Zwangsgebühren“, „linksversiffte Mainstreammedien“ und Hofberichterstattung.

Tatsächlich geht es aber um nicht weniger als die Abschaffung von ARD, ZDF und NDR und damit auch um die Abschaffung von Formaten wie etwa Tatort, Tagesschau, Heute Journal, Schleswig-Holstein Magazin sowie – und das tut vielleicht am meisten weh – von Bares Für Rares.

Die AfD macht den großen Fehler, nicht zu erkennen, dass Journalismus mehr ist als bloße Informationswiedergabe. Wir sind stolz auf guten Journalismus und die investigative Arbeit, er ist eine tragende Säule unserer Demokratie. Die AfD möchte die Axt an diese Säule ansetzen.

ARD und ZDF abschaffen? #My2Cents

Der AfD-Antrag zur Abschaffung von ARD, ZDF und NDR ist nun auch im schleswig-holsteinischen Landtag angekommen. Gerne inszenierte sich die AfD bereits in jedem anderen Landtag nach Einzug als Kämpferin gegen „Zwangsgebühren“, „linksversiffte Mainstreammedien“ und Hofberichterstattung. Tatsächlich geht es aber um [...]

k40633k40633

Bereits 1930 wurde in Bayern ein Schächtverbot beschlossen. Heute gilt dies als eines der ersten antisemitischen Gesetze zur Ungleichbehandlung von JüdInnen. Damals ging es nicht um Tierschutz, es ging um Diskriminierung. Und auch bei dem heute von der AfD vorgelegten Antrag geht es nicht um Tierschutz, es geht um die Diskriminierung einer religiösen Minderheit!

Die AfD hat in ihrem Wahlprogramm das Wort „Tierschutz“ nicht ein einziges Mal erwähnt, abgesehen von ein paar dünnen Worten zu „Tierwohl“ ist da nur Ebbe. Auch in der Tierschutzpolitik ist die AfD ein Wolf im Schafspelz und als diesen werden wir sie immer wieder enttarnen!

Wie ist die Lage in Schleswig-Holstein? Betäubungsloses Schlachten ist in Deutschland verboten. Von diesem Verbot kann es gut begründete Ausnahmen geben. Diese Ausnahmeregelungen sind sehr restriktiv geregelt und sowohl durch die Religionsfreiheit, als auch durch die Berufsfreiheit gerechtfertigt. In Schleswig-Holstein wurde eine solche Ausnahme letztmals 2004 vergeben. Das bedeutet, in Schleswig-Holstein finden keine betäubungslosen Schlachtungen aus religiösen Gründen statt!

Aber das interessiert die AfD nicht, es geht nicht um das Lösen von Problemen, es geht um das Setzen einer Agenda und das Erschweren von jüdischem und vor allem muslimischem Leben in Deutschland. Dafür ist die AfD sogar bereit, Äußerungen von EU-Institutionen über die Urteile höchster deutscher Gerichte zu stellen. Das ist an Absurdität kaum zu übertreffen. Obendrein geht die Argumentation der AfD nicht auf, denn ihr eigenes Wahlprogramm möchte die Begründung des Europäischen Gerichtshofes aushebeln. Der AfD geht es um die Erschwerung jüdischen und vor allem muslimischen Lebens in Deutschland!

Wir Grüne setzen uns für tierleidmindernde Alternativen wie etwa der Elektrokurzzeitbetäubung ein.

Der AfD geht es nicht um Problemlösung, sondern darum eine Agenda gegen religiöse Minderheiten zu setzen.

Schächten verbieten? Meine Rede im Landtag Schleswig-Holstein

Bereits 1930 wurde in Bayern ein Schächtverbot beschlossen. Heute gilt dies als eines der ersten antisemitischen Gesetze zur Ungleichbehandlung von JüdInnen. Damals ging es nicht um Tierschutz, es ging um Diskriminierung. Und auch bei dem heute von der AfD vorgelegten Antrag geht es nicht um Tierschutz, es geht um die Diskriminierung [...]

k40633k40633

Jetzt wird’s ernst! Wir haben uns in Neumünster getroffen und am Equal Pay Day sowohl unseren Landtagswahlkampf als auch den Direktwahlkampf von Aminata Touré gestartet. Jetzt! Haltung zeigen

Los gehts! Wahlkampfauftakt zur #LTWSH

Jetzt wird’s ernst! Wir haben uns in Neumünster getroffen und am Equal Pay Day sowohl unseren Landtagswahlkampf als auch den Direktwahlkampf von Aminata Touré gestartet. Jetzt! Haltung zeigen

k40633k40633

Auf dem Listenparteitag in Neumünster habe ich mich um Listenplatz 8 zur Landtagswahl beworben. Trotz guten Gegenkandidaten konnte ich mich durchsetzen. Für dieses Vertrauen bin ich sehr dankbar!

„Der Weg war nicht vorgezeichnet“ – Meine Bewerbungsrede

Auf dem Listenparteitag in Neumünster habe ich mich um Listenplatz 8 zur Landtagswahl beworben. Trotz guten Gegenkandidaten konnte ich mich durchsetzen. Für dieses Vertrauen bin ich sehr dankbar!

k40633k40633

Frohes neues Jahr!
2017 haben wir einen Auftrag: Wir müssen die Mauern der Empathielosigkeit, die sich durch unser Land ziehen, einreißen!

 

#my2cents: 2017 wird politisch!

Frohes neues Jahr! 2017 haben wir einen Auftrag: Wir müssen die Mauern der Empathielosigkeit, die sich durch unser Land ziehen, einreißen!  

k40633k40633

Nachdem das Kapitel „Weltoffen“ auf unserem Programmparteitag vorgestellt wurde, habe ich mich in der Generaldebatte zu Wort gemeldet. Wir müssen der AfD, ihren Sympathisant*innen und anderen Rechten unmissverständlich widersprechen!

Klare Kante gegen Rechts! Rede auf dem Programmparteitag

Nachdem das Kapitel „Weltoffen“ auf unserem Programmparteitag vorgestellt wurde, habe ich mich in der Generaldebatte zu Wort gemeldet. Wir müssen der AfD, ihren Sympathisant*innen und anderen Rechten unmissverständlich widersprechen!

k40633k40633

Die Selbstdarstellung

Die Selbstdarstellung Vor einigen Tagen saß ich mit einer Freundin bei einem Bier an der Förde und wir stritten über die Selbstdarstellung von Politiker*innen. Auch die von mir. Wie geht man als Politiker*in mit Öffentlichkeit und insbesondere den sozialen Medien um, ohne dabei völlig zum Trottel zu werden? Lange Zeit war Facebook für [...]

k40633k40633

Was will der BFS?

An der Christian Albrechts Universität zu Kiel tritt in diesem Jahr zur Studiwahl eine Liste mit sehr fragwürdigen Forderungen und Hintergründen an. Unter dem Namen „Bund Freiheitlicher Studenten“ hat sich ein braunes Potpourri aus AfD und/oder Burschenschaften versammelt um unter dem Deckmäntelchen der „Freiheit“ in den Gremien der [...]

k40633k40633

Die Konsequenzen der Grenzen

Und wieder fielen Schüsse. Auf Geflüchtete. Heute an der Grenze zwischen der Slowakei und Ungarn. Eine 26 jährige Frau wurde offenbar beim Versuch die Grenze zu überqueren von einem Polizisten getroffen. Ihr wurde ein Projektil aus dem Rücken entfernt.   Das passiert, wenn man Grenzen schließt. Die Forderungen nach Grenzschließung [...]

k40633k40633

14 Fragen an Herrn Arp

  Sehr geehrter Herr Arp, in der SHZ vom 22. Februar 2016 werden im Bezug auf den Verzicht auf Schweinefleisch in einigen Kitas mit dem Satz zitiert, dass „Schweinefleisch zu unserem Kulturkreis“ gehöre. Dazu hätte ich mal einige Fragen: Von welchem Kulturkreis sprechen Sie und wo endet dieser Kreis? Essen Deutsche mit im Schnitt 39 [...]

k40633k40633

Gegen den rechten Terror

Diese Rede habe ich am 30. Januar 2016 auf dem Kleinen Parteitag von Bündnis 90/Die Grünen Schleswig-Holstein gehalten, als ich eine Resolution gegen rechte Gewalt eingereicht habe: Als der Tagesspiegel-Kolumnist Helmut Schümann in Berlin auf der Straße von Rechten niedergeschlagen und als „linke Dreckssau“ beschimpft wurde, erschienen [...]

k40633k40633

Newsletter:

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.